Kurzgeschichten aus Reutlingen

Eine Kurzgeschichte für Reutlinger

Langsam stieg ich die Steintreppen zum Landhaus hoch. Sie wartete am Geländer und sah mir mit strengem Gesichtsausdruck zu. Ich war zu spät. Sie hatte mich auf 3 Uhr bestellt und es war schon 5 nach 3. in Gedanken suchte ich fieberhaft nach einer Ausrede.

Ich zog den Augenblick in die Länge, stieg bedächtig Stufe um Stufe – Sie sprach zuerst: „Nun?“ Sofort stotterte ich: „Äh…Es tut sehr mir leid, aber -“ Mit einer wegwerfenden Handbewegung unterbrach sie mich: „Spar dir das!“ Inzwischen war ich am Absatz angekommen und stand schwer ahtmend vor ihr.

Man sah ihr an, dass sie wütend war. Sie zog die Mundwinkel leicht zusammen, sah mir direkt in die Augen – ich blickte reflexartig zu Boden. Sie wandte sich ab und ging ohne ein weiters Wort. Ich blieb stehen – wagte nicht mich umzublicken, sie noch einmal anzusehen. Schweiß bildete sich auf meiner Stirn. Meine Lippen zuckten leicht. Hinter mir hörte ich die Tür zuschlagen. Ich wusste was es bedeutet.

Ich konnte gehen. Wurde nicht mehr gebraucht. Ich spürte mein Herz schlagen – immer schneller. Ich dachte nur, – „ich hyperventiliere“ Ich hatte es laut gesagt; blickte mich um – War sie noch da? – Nein… Schweißtropfen hingen inzwischen an menen Schläfen und Augenbrauen. Ich sog die Luft stoßweise ein. Ich war sicher Leichenblass. …Was sollte ich tuen? Ich blickte noch einmal zu der Stelle wo sie gestanden hatte – und entschloss mich zu gehen. Ich musste weg…hier – aber wohin? Die Stufen hinab. – Am Geländer festhalten… Gedankenverloren schlich ich die Straßen entlang. Ich achtete nicht auf die Umgebung, blickte ab und an auf und wunderte mich wo ich wie hingekommen bin.

Wie im Delirium hielt ich auf eine Leuchtreklame am Straßenrand zu. Ohne mich umzuschaun schlurfte ich auf die Straße. Ich las noch: Willkommen; dann schlug ich mit dem Kopf auf den Boden auf und war Tot – ein Auto…

Werbeanzeigen

Über Wirtschaftsinformatik

Wissensmanagement Berlin-Brandenburg, Blogger zu den Themen Wirtschaftsinformatik, Wissensmanagement , Informationsmanagement, und Prozessmanagement, sowie zum Leben in Berlin und Brandenburg. Ach ja, und Games. Computerspiele aller Art, Speiele für PC, XBOX, WII, Stretegiespiele, Action, Ego Shooter, einfach alles ;-) Wirtschaft, Betriebswirtschaftslehre (BWL) und Wirtschaftswissenschaften in Schule und Studium sind weitere Themen, die mich beschäftigen Außerdem mag ich Pflanzen und Tiere und allgemein die Natur - Haustiere nicht zu vergessen. Training und Kraftsport sind mir wichtig um fit und in Form zu bleiben.
Dieser Beitrag wurde unter Reutlingen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Reutlinger Nachrichten kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s