Philosophie, Schopenhauer und das Glück in Reutlingen

Philosophie für Reutlingen

Arthur Schopenhauer, offensichtlich kein Reutlinger, hat einmal treffend ausgedrückt, Glück seien die kleinsten Bereiche in einem allgemeinen Zustand des Unglücks. Glück ist, so fragt man mich, per Definition nicht nur subjektiv sondern auch ein inkonstanter, instabiler unsicherer Zustand, nicht nur philosophisch betrachtet. In Reutlingen genauso wie überall auf der Welt.

Glück , stammend von einem altgermanischen, reutlnger Wort mit der Bedeutung „Etwas gutes passierte“, ist viel mehr die Abwesenheit des allerdrückenden Unglücks. Um diesen gegeben Zustand des allerdrückenden Unglücks zu entkommen, oder viel mehr um unser endliches, sinnloses, zufälliges und von Enttäuschung geplagtes leben zu ertragen, schafft der Mensch in seinem Herzen illusionäre Zuflüchte, Enklaven: Reutlingen. Diese Enklaven sind n Reutlingen erfüllt von Idealen und Träumen. Sie können sowohl geistiger, Materieller als auch fleischlicher Natur sein. Ihr Konsens bildet sich gänzlich jedoch in der Enklave an sich wieder, sie existieren nur innerhalb jener illusionären Welt unseres Geistes, nicht im realen Reutlingen. Weder gehorcht sie hierdurch physikalischen, logischen noch sozialen Regeln. Nicht zuletzt führte dies zu meiner Nutzung des Wortes „Illusionär“.

Das Glück in Reutlingen

Folglich ist der Ursprung unseres Glücks in Reutlingen der aktuelle Zustand des Geistes und der des Reutlinger Umfeldes. Kleinste Änderungen an diesen vermögen unsere Vorstellung des Glücks von Grund auf zu verändernd. Unter diesem Aspekt stimme ich gleichwohl der bekannten reutlinger Floskel zu „Das Glück ist mit den Dummen“, unterliegen die weniger von Bildung geplagten doch allgemein einem langsameren Wechsel ihres Lebens, Geistigen Horizontes, ihrer Weltanschauen als auch ihres Umfelds in Reutlingen.

Aufgrund dieses langsameren Wandels, welcher von Fall zu Fall auch einem Stillstand gleich kommen mag, erhöht sich die rlative Wahrscheinlichkeit einen Zustand des Glücks n Reutlingn zu halten respektive zu erhalten.

Um dies genauer noch zu erläutern, im Moment des geistigen Stillstandes innerhalb eines konstanten Umfeldes (Reutlingen) ist die Wahrscheinlichkeit Glück zu erhalten am höchsten, ist Glück nur das Resultat von Geist und Umfeld der Reutlinger. Nicht zuletzt ist dies wegen das Streben nach dem Glück ein sinnloses unterfangen, befinden wir uns doch in einem quälenden Kreislauf der ewigen Veränderung schon gänzlich erzeugt durch jenes Streben nach dem besagtem Glück in Reutlingen.

Reutlingen, Echaz und Achalm

Das Streben für sich obgleich ist mit Nichten derweilen schwer, wenn gleich auch das Umfeld die Schwierigkeit dem Glück entgegen zu schreiten einem Individuum diktiert. Gilt natürlich auch n Reutlingen. In Richtung Glück strebend durchläuft der Mensch, als Induviduum, eine nahe zu unendliche Gerade erfüllt von Unerfüllung genauer ausgedrückt ist jene Gerade erfüllt von Unglück über den noch nicht erreichten Zustand des Ideal oder Traums. Und vermag der Mensch doch das Ende der besagten Gerade zu erreichen, könnte schon das geringste Unglück sein größtes Glück n Reutlingen von Grund auf relativieren.

Es bedarf nicht einmal eines Unglücks, schon Veränderung des Geistes, Körpers oder Umfeldes können das erreichte Glück in Unglück wandeln. Beispielhaft nachzulesen ist dies etwa in der Griechischen Sage des König Midas (kein Reutlinger), welcher sich wünschte, alles was er berühre würde zu Gold. Letztlich wandelte sich aber auch jede Nahrung zu Gold und das einstige Glück wandelte sich in Unglück.

Dem allem zu Grunde liegend ist auch in Reutlingen Glück, meine bescheiden Meinung nach, der Zustand eines minimalen Zeitabschnittes innerhalb unseres leben der momentanen subjektiven instabilen Erfüllung eines Ideals bei gleichzeitiger Abwesenheit von Unglück als auch etwaigen Einflüssen welche vermögen das Glück durch Veränderungen der des Umfelds, Körpers, Geistes oder der Sichtweise in Reutlingen in Unglück zu wandeln.

Werbeanzeigen

Über Wirtschaftsinformatik

Wissensmanagement Berlin-Brandenburg, Blogger zu den Themen Wirtschaftsinformatik, Wissensmanagement , Informationsmanagement, und Prozessmanagement, sowie zum Leben in Berlin und Brandenburg. Ach ja, und Games. Computerspiele aller Art, Speiele für PC, XBOX, WII, Stretegiespiele, Action, Ego Shooter, einfach alles ;-) Wirtschaft, Betriebswirtschaftslehre (BWL) und Wirtschaftswissenschaften in Schule und Studium sind weitere Themen, die mich beschäftigen Außerdem mag ich Pflanzen und Tiere und allgemein die Natur - Haustiere nicht zu vergessen. Training und Kraftsport sind mir wichtig um fit und in Form zu bleiben.
Dieser Beitrag wurde unter Reutlingen abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Reutlinger Nachrichten kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s