Natur in Reutlingen und Umgebung

Landschaft in der Reutlinger Umgebung, das Foto entstand bei einem Spaziergang am Stadtrand der Stadt Reutlingen.

 

landschaft-reutlingen

Werbeanzeigen
Veröffentlicht unter Leben, Natur, Reutlingen | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Geschichte der Peter Rosegger Schule in Reutlingen

Die Geschichte der Schule

Die Geschichte dieser reutlinger Schule beginnt 1964 mit der Gründung einer „Kindertagesstätte“ für geistig behinderte Kinder.

1967 bekam die Schule ihre eigene Schulleitung, zu dieser Zeit besuchten 33 Schüler die Schule. Im Laufe der Zeit wurden verschiedene Zweigstellen gebildet. 1996 wurde das Gebäude in der Sonnenstraße bezogen. 1999 wurde in der Freien Georgenschule in der Moltkestraße in Reutlingen, einer Waldorfschule, eine Außenklasse (Mittelstufenklasse) eingerichtet.

Aktuell existieren drei Schulstellen: Die Unter-, Mittel- und Oberstufe in der Sonnenstraße, die Außenklasse in der Moltkestraße sowie die Werkstufe/Oberstufe in der Planie auf dem Gelände einer Grund- und Hauptschule in Reutlingen.

2003/04 wurde eine Kooperationsklasse mit der Gutenbergschule (Förderschule) eingerichtet, sowie die Schulwohnung in der Planie ausgebaut.

Veröffentlicht unter Bildung, Leben | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Reutlingen aktuell

Reutlingen sah heute aktuell so aus:

reutlingen-stadt-achalm

Gewitterwolken am Himmel über Reutlingen

Veröffentlicht unter Reutlingen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Tanz in den Mai – Tote Hose in Reutlingen

Nicht mal am verlängerten Wochenende um den 1. Mai ist in Reutlingen was los in Sachen Nachtleben und Party – furchtbar. Die Stadt ist wie ausgestorben, vollkommen tote Hose hier.

Veröffentlicht unter Nachtleben, Party, Reutlingen | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Selbst in Reutlingen kann man nicht alles voraussehen

Unerwartete Veränderungen und Ereignisse, gute wie schlechte, können  in jedem Augenblick geschehen, einfach so, während ich nichtsahnend durch Reutlingen laufe. Wir sind zwar bestrebt, uns gegen solche Risiken abzusichern, können aber  leider nicht immer im alles Voraus planen. Tritt ein konstenintensives, nicht vorhersehbares und damit nicht finanziell abgesichertes Risiko-Ereignis tatsächlich ein, stellt sich einem unmittelbar die Frage: Wie bezahle ich das jetzt sofort?

Sofortkredit in Form von Zahltag-Darlehen ermöglichen die Abdeckung von Kosten und die Überbrückung der verbleibenden Zeit bis zum nächsten Gehaltsscheck. Das Geld, für das man ohnehin schon gearbeitet hat steht dann im Bedarfsfall früher zur Verfügung.

Veröffentlicht unter Reutlingen | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Nachtleben in Reutlingen

ist quasi nicht existent. In Reutlingen ist am Wochenende meistens wirklich nichts los, also so richtig gar nichts. Aus diesem Grund gehen alle Reutlinger zum feiern nach Tübingen, und weil das so ist gibt es in Reutlingen keine neuen Locations und Events. Ein Teufelskreis.

Die Innenstadt ist nach 22:00 eigentlich völlig ausgestorben, selbst am Wochenende ist kaum etwas los. Obwohl es in der Innenstadt einige nette Kneipen und lokale gibt, existiert nichts, was man einer Kneipenszene nahe kommt.

Veröffentlicht unter Nachtleben, Party, Reutlingen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Intelligenz

 

Wer weiß, welche Art von Zivilisation Wale oder Vögel mit menschenähnlicher Intelligenz gründen würden (oder ob sie es überhaupt täten, und wenn nicht, warum)?  Würden sie gar  in einem Reutlingen wohnen wollen?

Das mag alles etwas wie Science Fiction anmuten, und natürlich ist es dies auch zur zeit noch, aber für utopisch halte ich derartige Dinge nicht.

Davon abgesehen ist es m.E. viel zu früh über sowas nachzudenken. Wir haben doch gerade erst angefangen zu begreifen, daß Tiere auch intelligent sein können, und was Intelligenz überhaupt ist. Wo willst du da jetzt mit deinen Kreuzungsplänen ansetzen?

Und was hätte Delfin davon, wenn er mit Bonobos über Kant diskutieren könnte? Will er das überhaupt? Und sollten wir ihn nicht erst einmal selber fragen?

Rabenvögel (Raben, Krähen, Elstern) sind generell äußerst intelligent.
Man hat rausgefunden, dass sie sogar „lügen“ können.
Man fütterte einen Raben erst, bis er satt war in „freiem Gelände“. Dann gab man ihm noch ein Fleischstück, während aber in einem Käfig in der Nähe ein anderer Rabe zusah.
Der gefütterte Rabe verbuddelte nun das Fleischstück.
Dann bedeckte man den Käfig, sodass der Rabe darin nichts mehr sehen konnte.
Nun buddelte der „freie“ Rabe das Fleischstück wieder aus und verbuddelte es woanders, weil er wusste, dass der andere weiß, wo er es verbuddelt hatte.

Was anderes ist auch noch recht interessant, in Bezug auf deinen Zuchtvorschlag.

Ende der 1950er-Jahre hat man in Russland begonnen Füchse auf Zahmheit zu züchten.
Heute, ca. 50 Jahre später ist man soweit, dass diese Füchse völlig zahm und zutraulich sind. Sie sind wie eine Mischung aus Hunden und Katzen. Gehorsam und Selbstständig.
In gerade einmal 50 Jahren hat man es geschafft, ein wildes Tier in ein zahmes Haustier zu verwandeln.
Das weist zumindest darauf hin, dass es wohl bei intelligenten Tieren gar nicht solange mit der Zucht dauern würde, bis man doch deutlich klügere Tiere hat. Womöglich innerhalb eines einzigen Menschenlebens.

 

Veröffentlicht unter Leben, Reutlingen | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Reutlingens Anbindung ans Schienennetz

Für die derzeitigen und zukünftigen Unternehmen verspricht die Anbindung des Standort Reutlingen an das Schienennetz ebenfalls Potenzial. So können hierdurch Kostenersparnisse im Bereich Transport und Lagerung ermöglicht werden, wichtig ist hier jedoch die genaue Überprüfung der aktuellen Transportstrukturen und -abläufe im Unternehmen. Des Weiteren steigt neben der eigenen Erreichbarkeit und auch die Kundenerreichbarkeit, wodurch neue Distributionswege erschlossen und Kunden gewonnen werden können. Auch ist der positive Umweltaspekt nicht zu vergessen, der in heutiger Zeit einem Imagegewinn für Reutlingen gleichkommt.

Veröffentlicht unter Reutlingen, Verkehr, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Reutlinger Kurzgeschichte

Ich war damals 34, war Single und hatte ein paar gute Freunde in Reutlingen.Ich bin damals mit 20 von Zuhause ausgezogen, in den ersten 2 Jahren hielt der Kontakt mit meiner Familie sehr gut.

Ich unterhielt mich über Telefon habe zu Weihnachten Postkarten nach Reutlingen geschickt und den ganzen Kram.Dann wurde das jedoch immer weniger und nach 5 Jahren kam der Kontakt ganz zu erliegen.Ich hatte einfach andere sorgen.Ich zog mehrmals um ,sodass meine Eltern nicht einmal wussten wo ich war.Die Zeit verging und Email-Konten und Telefonnummern änderten sich bei mir mit der Zeit.Ich hatte es einfach nicht für wichtig gehalten meinen Eltern die neuen Kontaktdaten zu geben.Und eines Tages fragte mich meine Freundin „Wann stellst du mir deine Eltern vor?“

Ich sagte ihr das ich schon länger mehr keinen Kontakt mehr zu ihnen hätte und es mir peinlich wäre einfach mirnichts dirnichts aufzukreuzen. Sie appelierte an mich das ich meine Eltern und Verwandten doch mal besuchen sollte.
Ich gab nach ,weil sie recht hatte und weil ich neugirieg war wie es ihnen wohl geht.

Als ich dann in mein Heimatdorf fuhr sah alles noch so aus wie früher.Ich fuhr an dem kleinen Waldstück vorbei an dem ich und meine Familie immer gegrillt haben ,sogar das mit meinem Vater erbaute Baumhaus stand noch so halb dort.Dann kam ich an meinem alten Haus an.Alles war noch so wie ich es in Erinnerung hatte nur der Rasen müsste etwas gemäht werden.Es sah etwas verfremdet aus, denn als Kind habe ich damals jedes Wochenende Rasen gemäht auch wenn ich nie Lust drauf hatte danach hat mir meine Großmutter immer ein paar DMark zugestekt also hatte es doch etwas gutes gehabt.

Ich klopfte an der Tür doch niemand öffnete mir ich schaute durch die Fenster aber drinnen war alles dunkel.Ich dachte mir „Das kann doch garnicht sein immerhin lebten nicht nur meine Eltern sondern auch mein Onkel mit seiner Familie dort denn das Haus war ziemlich groß. Ich hörte mich in der Nachbarschaft und in Reutlingenum, wo den meine Familie geblieben ist. Doch keiner wusste etwas. Als ich mich weiter im Dorf erkundigen wollte traf ich ein Mädchen sie kam mir sehr bekannt vor wir gingen aneinander vorbei. Plötzlich hörte ich wie sie hinter mir rief „,bist  Reund in du es?“ und ich erkannte ihre Stimme sofort es war die jüngere meiner Cousinen Ihr liefen Freudentränen über die Wangen als sie auf mich zulief und mich umarmte.

Sie weinte brabbelte unverständliches Zeug und dann schlug sie mir mit voller Wucht ins Gesicht und schrie
völlig verweint „Wo warst du?“ Ich fing an ihr zu erklären das ich völlig vergessen hatte meine Adresse usw.an sie mitzuteilen.Und Sie schrie „Du Idiot, weisst du überhaupt was wir durchmachen mussten?“ Ich fragte sie was passiert sei und sie erzählte mir das Alle ausser Sie bereits gestorben waren. Mein Vater starb an Krebs als ich 27 war.Und ich war nicht da. Mein Onkel verfiel kurz darauf durch den Verlust seines Bruders dem Alkohol und hat sich totgefahren. Und ich habe ihm nicht helfen können.

Meine Tante konnte es nicht mehr verkraften und nahm sich das Leben als ich 28 war.Und ich konnte es nicht verhindern. Und Meine Mutter erzog jetzt meine beiden Cousinen alleine groß. Die ältere wurde Drogen abhängig und ist weggelaufen als ich 30 wurde wurde sie mit einer Überdoses tot auf einem Bahnhofsklo in Hamburg gefunden.Meine Mutter nahm sich daraufhin auch das Leben. Und die jüngere Cousine war zu dem Zeitpunkt gerade mal 13 und kam in das Weisenhaus im Nachbardorf. Jetzt steht mir ein wütendes trauriges und etäuschtes 17 jähriges Mädchen gegebüber das sich fragt wo ich war als ich gebraucht wurde.

Veröffentlicht unter Leben, Reutlingen | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Mein Leben in Reutlingen in den Griff kriegen

Die Frage ist: „wie krieg ich mein Leben in Reutlingen wieder in den Griff, bzw. wie kann ich wieder anfangen zu Leben, falls ich jemals wirklich im Leben stand?? Ich denke die Tatsache dass ich nur einen wirklichen Freund in Reutlingen habe hat garnichts direkt mit sein zu tun. Ich habe eben auch kurz darüber nachgedacht und wenn man mal schaut wie dasselbe bei anderen Menschen ist sieht es dort meist nicht besser aus. Viel mehr als ein bis zwei wirkliche Freunde hat kaum jemand.

Bei mir ist das Problem dass mein ehemals bester Kumpel in Reutlingen inzwischen mit seine Freundin beschäftigt ist und ich ab und an das Gefühl habe ihn interessiert es überhaupt nicht meer wie es einem geht etc., oft kommt es mir nur so vor als würde er die Freundschaft nur noch pro Forma aufrecht erhalten weil ich mich mit seiner Freundin auch recht gut verstehe, aber das ist eine andere Geschichte aus Reutlingen.

Ich glaube dass man als die anderen Menschen als viel zu erfolgreich und glücklich ansieht, wenn man realisiert dass es den meisten auch nicht viel besser ergeht als einem selbst, merkt man dass man gar nicht so sehr im Dreck liegt wie man denken könnte.

Ich kenne dich nicht aber ads was du beschreibst sieht nach einer Position aus, aus der du dich mit leichtigkeit wieder aufraffen könntest. Wenn das Geld fehlt ist klar dass du zuvor über deine Verhältnisse gelebt hast. Da bleibt dir nur noch weitere Einnahmequellen zu finden oder dich damit abzufinden.

Veröffentlicht unter Leben, Reutlingen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen